Im Todesfall: Was geschieht mit Bankkonten?

So hart es ist – stirbt ein Angehöriger, müssen sich die Hinterbliebenen ungeachtet ihrer Trauer um alles Mögliche kümmern: Verträge kündigen, diverse Stellen informieren, die Beerdigung organisieren, Rechnungen bezahlen. Dazu wäre es oft hilfreich, auf das Bankkonto des Verstorbenen zugreifen zu können – das ist allerdings nicht ohne weiteres möglich.

Konto wird zum Nachlasskonto

Sobald eine Bank vom Tod eines ihrer Kunden erfährt, sperrt sie den Online-Banking-Zugang sowie die Bankkarten des Verstorbenen und führt das Konto als Nachlasskonto. Noch zu Lebzeiten erteilte Daueraufträge und Lastschriften werden bis auf Widerruf weiterhin ausgeführt. Laufende Zahlungen wie Mieten, Versicherungsbeiträge und ähnliches werden also erst einmal weiter beglichen.

Bei einem Oder-Konto, bei dem zwei oder mehr Personen verfügungsberechtigt sind, haben diese natürlich weiter den vollen Zugriff. Wenn keine Vollmacht vorliegt, können ansonsten nur legitimierte Erben über ein vorhandenes Guthaben verfügen. Dazu benötigt man einen Erbschein, den der Notar oder in anderen Bundesländern das Nachlassgericht für die Erben ausstellt, ein Testament mit Eröffnungsprotokoll oder ein europäisches Nachlasszeugnis. Bei mehreren Erben können diese nur gemeinsam über das Guthaben auf dem Konto verfügen.

Eine Ausnahme sind die Kosten der Beerdigung: Sie können vom Konto des Verstorbenen bezahlt werden, wenn die legitimierten Erben die entsprechenden Rechnungen bei der Bank einreichen und genügend Geld auf dem Konto vorhanden ist. Die Bank verlangt dazu in der Regel die Abgabe einer sogenannten „Haftungserklärung zur Nachlassabwicklung“, da sie sonst möglicherweise später für die bezahlten Kosten haftbar gemacht werden könnte.

Rechtzeitig kümmern

Eine Bankvollmacht ist auf alle Fälle sehr hilfreich. Wer außerdem ein Testament verfasst, kann sichergehen, dass mit seinem Nachlass wirklich so verfahren wird, wie er es sich wünscht. Wer weitere Informationen braucht, wendet sich am besten an seinen Bankberater. Er informiert darüber, was man sonst noch tun kann, um die finanziellen Angelegenheiten so weit wie möglich im Voraus zu regeln.

2 Kommentare
  1. Gunda Johansson kommentiert

    Meine verstorbene Mutter hat mir Vollmacht erteilt über Ihre Konten zu verfügen. Die Bank hat auch das Testament.
    Die Bescheinigung vom FA kam erst nach 5 Monaten an, der Bänker weigerte sich beim FA nachzufragen warum es so lange dauert, als ich es dann selber machte erledigte sich das schnell. Auch vom Amtsgericht liegt der Bank die Beglaubigte Abschrift – Eröffnung der Verfügung von Todes wegen- vor. Also alles an Papieren hat die Bank. Trotzdem kann ich online nicht über das Konto verfügen. Für jede Überweisung muß ich in die Filiale wo ein Bänker Überweisungen für mich tätigt. Am 5.7.2018 war ich in der Filiale und habe Sparguthaben auf das Girokonto überweisen lassen. Trotz dass das eine Bankinterne Überweisung ist nämlich vom Sparkonto m einer Mutter auf Ihr Girokonto ist das Geld nach 4 Arbeits Tagen noch immer nicht überwiesen.
    Ferner habe ich 2 Auslandsüberweisungen unterschrieben, die können aber erst ausgeführt werden wenn das Sparguthaben auf dem Girokonto ist. Ich möchte am 14.7.2018 nach Hause fahren, ich lebe in Schweden. Der Bänker sagte mir wenn ich das Girokonto auflösen will muss ich persönlich zum Unterschreiben erscheinen, kann man die Kontoauflösung wirklich nicht über online Banking erledigen? Auch wenn ich warten muss bis zum Montag den 16.7.2018 ist ja nicht sicher dass die Überweisungen erfolgt sind. Muss ich dann so lange warten bis die gnädigen Bänker Ihren Job machen?

    1. Isabel Tröscher kommentiert

      Hallo Gunda Johansson,

      vielen Dank für Ihr Kommentar. Gerne würden wir Ihnen bezüglich Ihres Anliegens weiterhelfen. Leider ist eine pauschale Aussage im Falle eines Nachlasses schwierig zu treffen. Wenn die betroffenen Konten bei der Volksbank Freiburg eG geführt werden, dann können Sie uns gerne Ihre Kontaktdaten, sowie die Kontonummer per E-Mail an social@volksbank-freiburg.de schicken. Wir werden den Fall prüfen lassen und uns bei Ihnen melden.

      Mit freundlichen Grüßen

      Ihr Volksbank Freiburg Team

Hinterlasse eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

7 − 4 =