Lunch To-Go – Schnelles Mittagessen zum Mitnehmen

Wer kennt es nicht, es ist Mittagspause und jeden Tag stellt sich wieder die gleiche Frage: Was soll ich essen? Dass das ständige Essen gehen nicht nur auf den Geldbeutel schlägt, sondern zum Teil auch nicht das gesündeste und abwechslungsreichste ist, wissen wir alle. Deshalb möchte ich hier ein bisschen Inspiration bieten für alle, die ihr Mittagessen auch gerne mal mitnehmen.

Die Rezepte können je nach Geschmack variiert werden, der Kreativität sind hier keine Grenzen gesetzt.

Nudelsalat im Glas

Die Grundzutat sind hier Nudeln (vorzugsweise Penne, Farfalle,… eigentlich alles, was gut auf eine Gabel passt), welche dann mit einem Dressing oder Soße und diversem Gemüse in ein Glas kommen. Das Glas muss man nur einmal gut schütteln und fertig ist das Essen.

Meine Lieblingskombination sind angebratene Auberginen, Süßkartoffelwürfel und Avocado. Als Dressing benutze ich hier meist eine Mischung aus Joghurt, Balsamico und diversen Kräutern.

Super schmeckt auch die Mischung aus Hähnchenbrust-Stücken, Tomaten und Karotten (geraspelt oder mit einem Julienneschneider klein gemacht). Dazu wieder eine Soße auf Basis von Joghurt, diesmal aber mit Curry und Paprikagewürz.

Das Beste an dieser Art Essen ist, dass es sich sehr gut vorbereiten lässt und man auch mehrere Tage im Voraus einzelne Zutaten bereitstellen kann. So muss man am Abend davor nur noch seine Lieblingskombination in das Glas packen. Wichtig ist nur, dass man das Dressing auf den Boden des Glases macht und die Nudeln obendrauf, damit die restlichen Zutaten nicht matschig werden.

Kichererbsensalat

Als Basis dient eine Dose Kichererbsen – diese zuerst abgießen und abspülen, danach mit etwas Olivenöl in einer beschichteten Pfanne mit Paprikapulver und Pfeffer anrösten. Kleingehackten Zwiebeln können je nach Geschmack angebraten oder roh dazu gegeben werden. Das Dressing besteht aus etwas Zitronensaft, Salz und einigen Kräutern (in meinem Fall Basilikum und Oregano). Die Tomaten dann vierteln und dazu geben. Je nach Geschmack und Hunger können natürlich noch weitere Zutaten ergänzt werden. Auch die Kichererbsen kann man wie oben in ein Glas packen und die restlichen Zutaten obendrauf verteilen.

Und was sind eure Lieblingsrezepte? Ich freue mich über Kommentare!

Alexandra Schäfholz

hat sich nach ihrem Abitur 2016 und einem Praktikum in der Immobilienabteilung der Volksbank für eine Ausbildung hier im Haus entschieden und unterstützt seitdem die Filiale St. Georgen. In ihrer Freizeit findet man sie hauptsächlich bei entspannteren Dingen – zu einem schönem Essen und einem guten Buch sagt sie beispielsweise nie nein.

Hinterlasse eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

2 × zwei =